Seiten

Freitag, 27. Februar 2009

Gelber Freitag

Nachdem ich in so vielen Blog schon von dieser tollen Aktion gelesen habe, juckte es mich nun doch auch in den Fingern mal zu schauen, was bei uns so an gelben Dingen rumfliegt. Und erstaunlicherweise musste ich gar nicht lange suchen! Mir hat es richtig Spaß gemacht mal ganz bewusst auf die Farben zu achten, die uns hier umgeben!

Zum Vergrößern, einfach auf das Bild klicken!.


.
Und damit verabschiede ich mich für heute aus der Bloggerwelt. Morgen bekommen wir liebe Freunde zum Sushi-Essen und das will bei sechs Personen, doch gründlich vorbereitet sein. Sonntag gibts dann auch Fotos von der Sushi-Schlacht!

Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende!

Mittwoch, 25. Februar 2009

Fähnchen mal anders...

Schon eine ganze Weile liegen hier fertig zugeschnittene Fähnchen herum und ich mag sie nicht nähen, da ich einfach nicht weiß wo ich sie noch hinhängen soll....! Gestern kam mir dann DIE Idee!

Ich bin total verliebt und überlege schon die ganze Zeit was ich noch so alles beschriften könnte..... :-)





Dienstag, 24. Februar 2009

OK,......

....wenn Mama mir schon kein Kostüm näht, weil ich ja angeblich auf gar keine Faschingsfeier gehe, dann mach ich mir halt selber ´nen Hut!!!!

Hach, wo hat dieses Kind nur so eine kreative Ader her...?



Und JA, wir kaufen No-Name-Cornflakes! So ziemlich das Einzige was mir nicht Bio über die Schwelle kommt. Die Ökoflakes schmecken nämlich....*würg*!

Montag, 23. Februar 2009

Flohmarktschätze

Am Wochenende war ich auf einem Indoorflohmarkt in Oldenburg! Total schön, super nette Leute und wunderbare Dinge waren zu bestaunen.
.
Mit mußten unbedingt eine alte, shabby Emaillekanne....auch wenn dieses blau eigentlich nicht so meine Farbe ist....aber die war einfach zu schön!
.
Dann eine kleine Sauciere mit wunderschöner Patina und diese obergeniale Garderobe. Die Farbe kommt auf dem Bild leider nicht so rüber, aber es ist ein wunderbares grau-blau, das perfekt bei uns ins Schlafzimmer passt oder in das blau-weiße Prinzenzimmer.....

.
Und besonders gefreut habe ich mich über diesen alten Hocker, dessen Farbe ganz genau zu unserem "alten" , grünen Bad passt.


Und damit ihr besser versteht was ich meine, hier ein paar Impressionen aus unserem Bad:






Ich bin total glücklich. Endlich habe ich einen Hocker gefunden auf dem ich beim Baden meinen ganzen Kram...den man halt so braucht....ablegen kann! Für mich hat sich der Flohmarktbesuch voll und ganz gelohnt!

Sonntag, 22. Februar 2009

An alle Treffwilligen! :-)

Ihr lieben Blogger da draussen, habt vielen Dank für Eure Kommentare zu meinem letzten Post. Alle die in ihrem Profil eine Mailadresse hinterlegt haben, haben heute morgen schon von mir Post bekommen.

Alle Anderen, die Ihr auch an einem Bloggertreffen interessiert wärt, bitte schreibt mir doch Eure Mailadresse . Dann bekommt auch Ihr Post vom SeelenWerk! :-)

Freitag, 20. Februar 2009

Inspiration

Eure Blogs sind für mich eine sprudelnde Quelle der Inspiration. So war ich total begeistert, als ich hier diese wunderschöne Wimpelkette gesehen habe. Und als ich dann auch noch laß, dass die liebe Pati eine kleine Anleitung geschrieben hatte, war klar: Das muß ausprobiert werden!
.
Ich habe ja sonst ein etwas gestörtes Verhältnis zu der Kombination Stoff und Kleber....aber hier ist es wirklich genial. So schnell gemacht, Stoffreste verarbeitet und eine super süße Deko- oder Verpackungsidee geschaffen! Ich bin total begeistert!




Und da ich Eure Blogs ja immer so gerne besuche, schwirrt bei mir im Kopf schon seit geraumer Zeit die Idee eines Bloggertreffens herum. Was würdet Ihr davon halten? Hättet Ihr Lust, die Personen hinter den Blogs mal live und in Farbe zu erleben?
.
Als möglichen Veranstaltungsort fiel mir als erstes Hamburg ein...verbunden mit einen schönen Bummel vielleicht? Bin aber für alles offen.
.
Ich würde mich sehr freuen Eure Meinung zu hören!

Donnerstag, 19. Februar 2009

Noch ´n Kranz!

Ich musste heute einfach mal wieder meine Nase vor die Tür stecken. Die Sonne scheint und auch wenn es bitterkalt ist, liegt der Frühling doch schon in der Luft.

Da lächelte mich aus unserem Kräutergarten mein Currystrauch an. Er war im vergangenen Sommer doch arg gewuchert und ich konnte einfach nicht an mich halten und ich habe ihn heute etwas zurückgeschnitten...ich weiß, ich weiß es ist NICHT das richtige Wetter dafür.....!

Nur was jetzt tun mit den immer noch schönen Stengeln? So viel Curry kann ich gar nicht kochen, geschweige denn essen! Also schnell meinen Bindedraht geholt und einen kleinen Kranz gebunden.

Ich finde er passt mit seinem zarten Grau wunderbar zu meinem weißen und cremefarbenen Porzellan.
.

Eine Etage höher sieht es übrigens so aus:


Edit: Da der Currystrauch hier allgemein große Fragezeichen aufwirft, habe ich Euch mal reinkopiert was mein persönlicher Kräutergott ;-) Daniel Rühlemann dazu sagt:
.
Currystrauch
Helichrysum italicum
.
"Je nach Herkunft meist winterharter Strauch aus Südeuropa - unsere Sorte hat die letzten Winter (ca. -17°C) gut überstanden. Blätter duften - insbesondere bei Regenwetter - nach Curry; genauer gesagt nach Bockshornklee. In China gibt es eine Art (Helichrysum cochinchinensis), die zum Würzen von Reis Verwendung findet. Auch bei dieser mediterranen Art können Zweige kurz mitgekocht werden; sie würzen mild. Fast weißes, nadelartiges dekoratives Laub. Gelbe Blüten im Sommer. Eng verwandt mit der Strohblume , daher auch für Trockengestecke geeignet. Liebt Sommertrockenheit. Nach der Blüte Rückschnitt."
.
Also ein Kraut, dass man durchaus im Garten haben sollte. Und so sieht es aus:
.
Übrigens: Solltet Ihr mal in der Nähe dieser unglaublich tollen Gärtnerei sein, dann UNBEDINGT reinschauen! Es ist einfach unglaublich was es für tolle Kräuter gibt.

Mittwoch, 18. Februar 2009

Kommt, laßt Euch drücken!

Ich bin total gerührt über die vielen Genesungswünsche! Diese Bloggerwelt ist schon ein unglaubliches Paralleluniversum! Und ich bin super glücklich dass es Euch alle gibt!
.
Ich glaube, Eure ganzen guten Wünsche haben mich recht schnell wieder auf die Beine kommen lassen. Zusammen mit der Tatsache, dass meine lieben Kleinen gestern ab mittags bei Oma waren...!
.
Außerdem scheint hier seit gestern so wunderbar die Sonne, dass mich dieser Anblick einfach aus meinem Bett trieb um es zu fotografieren. Wahrscheinlich werden Ihr das nicht so wirklich spektakulär finden, aber ich liebe diese Ecke unseres Schlafzimmers!!!!!
.
.
Nun bin ich Euch auch noch ein Ergebnis schuldig. Erinnert Ihr Euch an dieses Bild aus den 12 von 12?
.

Es ist ein gaaaaaanz alter Mehlsack. Und die Idee daraus ein Kissen zu nähen spuckte schon lange in meinem Geist herum. Eigentlich sollte es noch mit den Spitzen verziert werden und mit dem ganz groben Garn verschlossen werden. Beim Nähen fand ich es dann aber so ganz schlicht und pur doch schöner.

Mir gefällt es so super gut und ich freue mich jedesmal wenn ich es sehe.

Montag, 16. Februar 2009

Zitronen und für heute geschlossen!

Und darüber freue ich mich sehr! Einmal habe ich den Lemoneaward von der lieben Simone bekommen...ohne Zitronen:
Und einmal von der nicht minder lieben Doris mit zusätzlichen Zitronen:Vielen Dank an Euch Beide!
Und nun muß ich den Award ja eigentlich weiter reichen, aber im Moment ist mein Hirn so zugekleistert und eine fette Erkältung hat mich fest im Griff. So lasse ich den Award hier stehen für alle meine Besucher, denn ihr alle habt ihn verdient!
Jetzt werde ich mich mit einer Portion Taschentücher ins Bett begeben und den Laden hier für heute schließen!

Samstag, 14. Februar 2009

Valentinstag


Da ich ja ein furchtbar neugieriger Mensch bin und nicht so recht glauben konnte, dass der Valentinstag eine reine Erfindung der Blumen- und Pralinenindustrie sein soll, habe ich mich mal auf die Suche begeben und das gefunden:

"Die Tradition, die bzw. den Liebsten am 14. Februar zu beschenken, wird heute zumeist auf die Sage des Bischofs von Terni, Valentin mit Namen, zurückgeführt, der wohl jung Verliebten besonders zugetan war. Heimlich traute er im 3. Jahrhundert n. Ch. römische Soldaten, obwohl diese nach damaligem kaiserlichen Befehl unverheiratet bleiben sollten. Zudem hat er der Sage nach den frisch verheirateten Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt. Die Ehen, die vom ihm geschlossen wurden, haben der Überlieferung nach, unter einem guten Stern gestanden.
Damit hatte es allerdings am 15. Februar 269 ein Ende, als Valentin auf Befehl des Kaisers Claudius wegen seines christlichen Glaubens enthauptet wurde.
Nichtsdestotrotz blieb er den Menschen in angenehmer Erinnerung, so dass der 14. Februar von da an unter dem Zeichen der Liebe und Zuneigung stand."

Ob wahr oder nicht, wir vier hatten heute morgen ein wunderschönes Valentinsfrühstück! Und ich wünsche Euch einen liebevollen Valentinstag und ein zauberhaftes Wochenende!

Freitag, 13. Februar 2009

Schleierkraut

Da Anke und Iris sich eine Anleitung zum Binden von Kränzen aus Schleierkraut gewünscht haben, habe ich gestern Mittag noch schnell ein paar Fotos gemacht. Allerdings sind Anleitungen nicht so wirklich meine Stärke.....Und ich habe mir diese Technik selber beigebracht, sie ist also sozusagen nach Hausfrauenart. Sollten jetzt also die ein oder andere Floristin Herzrasen bekommen, dann bitte einfach einen Kommentar hinterlassen!

Nun aber los:

Für diesen Kranz habe ich mir aus einem Drahtbügel von der Reinigung einen (ziemlich eierigen...) Kreis gebogen. Es gibt aber auch fertige Drahtrohlinge zu kaufen. Auf den binde ich nun den Kranz mit ganz dünnem Bindedraht. Gibts in jedem Bastelladen auf der Rolle oder als Stücke.


Als erstes suche ich mir aus meinem Schleierkrautbund kleine Zweige heraus.


Diese lege ich zu einem kleinen Strauß.

Die ungepflegten Hände sind zu ignorieren!!!!

.
Diesen Strauß nun auf den Drahtkreis legen und mit dem Bindedraht festwickeln.


So....und diese Schritte wiederholt man nun immer wieder und bindet die kleinen Sträuße dicht an dicht an den Drahtkreis. Etwas kniffelig ist dann das Ende, da schiebt man den letzten Strauß unter den Ersten...ich habe leider vergessen ein Bild davon zu machen. Aber wenn ihr Probleme habt, dann könnt ihr mir gerne mailen.
.
Am Besten probiert man das Binden einfach aus. Ich finde, man entwickelt mit der Zeit ein Gefühl dafür.

.
Das Ergebnis könnte dann in etwa so aussehen:
.
.
Hier nochmal, nur an unserem Schrank. Da gefällt mir der Kranz auch sehr gut.
.
.
Eine weitere Möglichkeit ist es einen Kranz ohne Drahtkreis zu binden. Dafür bindet man die kleinen Sträuße einfach hintereinander an den Stielen des Vorgängerstraußes fest zu einer langen Schlange. Wenn die gewünschte Länge erreicht ist, schließt man den Kranz einfach zu einem Kreis zusammen.
.
So sind diese Kränze gebunden:


Donnerstag, 12. Februar 2009

12 von 12 im Februar

Junge, junge, jetzt ist es schon wieder Zeit für das zweite 12 von 12 in diesem Jahr! Habt ihr auch das Gefühl, dass die Zeit immer schneller vergeht? Nun egal, das war auf jeden Fall mein Tag:



Erster Blick heute Morgen aus dem Fenster....kreisch....alles weiß!
.
Kurz nachgedacht...ah, heute ist ja der 12.! Schnell was über geworfen und raus zum Fotos machen....gut das mich keiner gesehen hat....außer Göga und den Kids, aber die sind mittlerweile einiges gewöhnt!


Mein Stuhl im Frühlingsbeet hat eine weiße Haube.
.
Dann schnell wieder rein. Es müssen noch ein paar Marmeladen und Chutneys aufgehübscht werden.
.
Gut verpackt sollen sie sich gleich auf den Weg machen.
.
Paket zugeklebt und dann erst festgestellt, dass ich mal wieder die Karte draußen gelassen habe. Nun ja, dann wird sie halt hinterher geschickt! Bin mal gespannt ob sie gleichzeitig ankommen!
.
Kinder zum Kiga gefahren.

.
Danach schnell zur Post und dann nichts wie raus in den herrlichen Schnee. Zur Schneeballschlacht!

.
Ich habe eine neue 12 von 12 Tradition: Es gibt immer ein Bild der Kugeleiche. Ist bestimmt interessant wie sie sich so im Laufe der Jahreszeiten verändert. Heute also mit Schnee!

.
Ups, war hier etwa St. Valentin höchst persönlich unterwegs?

.
Mahlzeit!
Heute mit allem was der Kühlschrank so an Resten hergab. Brokkoli, Pilze, Putenfleisch und Reis. Ich fands lecker, der Kleine eher weniger!

.
Auf dem Weg vom Kiga nach Hause hat dieses Bund Schleierkraut ganz laut und kläglich nach mir gerufen....konnte ich doch nicht im Laden stehen lassen, oder? Ihr versteht...
Nun wird es in der Mittagpause zu Kränzen verarbeitet...Fotos dann morgen!
.
Neues Nähprojekt für heute Abend:

So, ab 15 Uhr besteht mein Tag nur noch aus Kinder hin- und wieder herfahren .... Donnerstag ist bei uns immer der Horror! Und da DAS echt nicht so spannend ist, beende ich meine 12 von 12 heute schon Mittags!

Vielen Dank für´s Gucken, ich hoffe es hat euch etwas Spaß gemacht!

Mittwoch, 11. Februar 2009

Ich brauche eure Hilfe!

Mein Liebster hat mich gestern mit der Ankündigung überrascht, dass er noch ein paar Tage Resturlaub hat und wir doch ein verlängertes Wochenende OHNE Kinder irgendwo hin fahren könnten! *JUBEL* Ich darf mir ganz alleine aussuchen wohin, er würde alles mit machen! Ist das nicht toll?

Nur wohin?

Spontan ist mir Brüssel eingefallen. Es ist von uns aus noch ganz gut zu erreichen, soll sehr schön sein.....und tolle Flohmärkte bieten. :-) Ich muss das Wochenende unbedingt auch zum Shoppen von alten shabby Dingen nutzen!

Nun brauch ich eure Hilfe. Kennt ihr Brüssel? Sind die Flohmärkte wirklich so ergiebig? Oder lieber ganz woanders hin? Ich bin ja für alles offen. Es muss halt nur was kuschelig, romantisches sein....wenn schon mal ohne Kids. Dann muss es meinen Shopping-Gen Rechnung tragen und für Göga muss etwas zum Anschauen da sein....

Bitte bitte überhäuft mich mit Geheimtipps, Vorschlägen, kuscheligen Hotels usw..........

HILFE!!!!!!

Edit: Wir würden so Mitte März fahren....ist da Flohmarktmässig überhaupt was zu machen?

Montag, 9. Februar 2009

Piepmätze meets Fähnchen

Die kleinen Piepmätze von meiner Tischdeko suchten nach einer neuen Aufgabe. Das können sie haben!

Nun dürfen sie zusammen mit einem Fähnchen meinen Spiegel schmücken.



Übrigens habe ich den Spiegel nur für das Fotoshooting auf den Fußboden gestellt. Hier ist es heute so dunkel und grau, dass sonst gar kein Bild möglich gewesen wäre!

Sonntag, 8. Februar 2009

War das schön gestern!

Wir hatten gestern Abend ganz liebe Freunde zu Gast. Die Beiden sind so ziemlich die dankbarsten und nettesten Gäste, die man sich vorstellen kann. Und so konnte ich gleich zwei meiner Leidenschaften ungehemmt nachgehen: kochen und dekorieren.

Von den leckeren Gerichten habe ich keine Bilder machen können, aber meinen Tisch habe ich noch vor Ankunft der Gäste fotografiert. Bitte entschuldigt die schlechte Qualität der Bilder, aber meine Kamera macht bei schlechten Lichtverhältnissen sehr schnell schlapp!



Auf jedem Gedeck hatte ein kleiner Vogel Platz genommen. Die Servietten wurden von zarter Spitze gehalten, darin jeweils ein kleiner Zweig Schleierkraut.




Für noch etwas zusätzlichen Frühling gab es an jedem Platz ein Glas mit einer Hyazinthe.

In der Mitte des Tisches mein großes Tablett mit dem alten Bauernsilber. Die Lücken zwischen den Leuchtern habe ich mit Irischmoos und Schleierkraut ausgefüllt.

.
Und da das Schleierkraut ja so wunderbar eintrocknet, wird uns das Tablett noch etwas erhalten bleiben und unseren Tisch schmücken.


Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sonntag!